Fachartikel im Digital Business Lawyer: Auswirkungen des Breyer-Urteils

Fachartikel im Digital Business Lawyer: Auswirkungen des Breyer-Urteils

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 19. Oktober 2016 über den Fall Breyer gegen die Bundesrepublik Deutschland (C-582/14) entschieden. Die Kernaussage: IP-Adressen können durchaus personenbezogenen Daten sein, unter bestimmten Voraussetzungen haben Webseitenbetreiber dennoch das Recht, diese zu speichern. Welche Auswirkungen sich für die Werbeindustrie und die Digitalwirtschaft ergeben, legen Flemming Moos und Tobias Rothkegel in einem Fachartikel für die Veröffentlichung „Digital Business Lawyer“ ausführlich dar.

Dynamische IP-Adressen und personenbezogene Daten: Was das Breyer-Urteil nach sich zieht

Im Oktober haben wir bereits in einem Blog-Post EuGH: Dynamische IP-Adressen (mit Zusatzwissen) personenbezogen und TMG teilweise europarechtswidrig einige der Konsequenzen des EuGH-Urteils unter die Lupe genommen. In dem englischsprachigen Fachartikel  The Breyer case and implications for website operators and AdTech geht es nun ins Detail. Einige der wichtigsten Punkte:

  • Wann gelten (dynamische) IP-Adressen als personenbezogenen Daten?
  • Welche anderen Online-Identifikatoren gibt es noch?
  • Was ändert sich für Unternehmen im Tagesgeschäft beim Umgang mit digitalen Informationen?
  • Wann und wie greifen nationale Datenschutzgesetze?
  • Ferner gewährt der Beitrag eine Prognose zur Gültigkeit des Urteils unter der DSGVO.

Firmen haben nur noch bis zum 25. Mai 2018 Zeit, ihre Abläufe und Prozesse mit der DSGVO zu vereinbaren. Wenn Sie fragen zu dem Thema haben und eine Beratung wünschen, zögern Sie nicht mit einem unsere Experten in Kontakt zu treten.

Tobias Rothkegel
Geposted von Tobias Rothkegel

Tobias Rothkegel ist Rechtsanwalt in unserem Büro in Hamburg. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im IT- und Datenschutzrecht. Hierbei berät er sowohl führende Unternehmen als auch Start-ups im Digital-Business-Sektor.

Kommentieren

Pflichtfelder sind markiert*